Wir suchen Paten



 
 

Lea, geboren Oktober 2015, Ex-Aggro-Katze

Herzlichen Dank an

1/3 Stefanie W.

2/3 fehlen noch

Lea hat unsere Pflegestelle Jenni Anfang Mai 2021 übernommen da sie ihren Besitzern gegenüber hoch aggressiv wurde und diese spitalsreif gebissen hat. Schnell hat sich herausgestellt, dass Lea unter massiven gesundheitlichen Problemen litt und sich wohl nicht anders zu helfen wusste darauf aufmerksam zu machen. Lea hatte hinten links einen Bänderriss und rechts musste das Bein mittels Femurkopfresektion operativ versorgt werden, zudem leidet Lea unter Schmerzen/Athrosen in der Wirbelsäule. Weiters leidet Lea unter Blasensteinen.

Lea ist eine sogenannte „Kellerzucht“ aus der Slowakei, wurde mit nur 6 Wochen ihrer Mutter entrissen und hatte nebst der vielen gesundheitlichen Probleme als nicht sozialisierte Katze zudem Verhaltensauffälligkeiten. Mit viel Liebe und Geduld konnte Jenni Lea in ihr Rudel, bestehend aus 2 weiteren Katzen und 3 Hunden integrieren. Wir haben uns dagegen entschieden Lea weiter zu vermitteln und nach Rücksprache mit Jenni und ihrem Partner, ist und bleibt Lea ein Dauerpflegi und Tigerhausen kommt für alle Tierarztkosten auf.

 
 

Matteo, Ataxist, geboren September 2018

wie viele unserer Katzen hatte auch Matteo einen bescheidenen Start ins Leben ... Seine Mama hat in bäuerlicher Haltung gelebt. Zwei Geschwister sind kurz nach der Geburt gestorben, die Mama dürfte in der Trächtigkeit Katzenschnupfen gehabt haben und da dieser nicht behandelt wurde, leidet Matteo heute unter Ataxie :-( Er hat aber keinerlei Schmerzen hüpft und wackelt frohen Mutes durchs Leben :-)

Ataxie wird auch als „Wackelkatzen"-Syndrom bezeichnet. Das heißt, jeder Schritt ist eine Herausforderung, aber er meistert diese gut. Nur fällt er ab und an um. Das hindert ihn aber nicht daran Spaß am Leben zu haben und die anderen Katzen hier zu ärgern. Matteo leidet zudem unter einer Angststörung und hat Null Lust von Menschen angegriffen zu werden :- (

Dennoch ist er ein kleiner Stalker und verfolgt mich trotz seiner Angst durch die Wohnung, dabei sieht er so entzückend aus, wenn er sein Köpfchen schief hält und mich mit seinem großen Kulleraugen ansieht! Er ist im Vergleich zu seiner Mutter und Schwester relativ groß und hat ein sehr wabbliges Hängebäuchen, dass allerliebst beim Laufen schlackert.

Matteo ist ein „Dauerpflegi“ und bleibt in Tigerhausen wohnen

 
 

Mama Molly, geboren 2017

Molly kommt ursprünglich aus bäuerlicher – nicht toller – Haltung. Molly war mit 5 Babies trächtig. 2 verstarben kurz nach der Geburt, eine Tochter mit leichter Ataxie konnte vermittelt werden.

Molly ist eine wunderbare Mutter, die sich immer liebevollst, auch heute noch, um ihre schon erwachsenen Kinder kümmert. Molly ist wie ihre Tochter leider scheu, dürfte aber nun endlich erkannt haben, dass ich ihr und ihren Kindern nichts Böses will. Sie kommt mir immer näher und schreckt nicht mehr sofort davon. Während der Fütterung darf ich sie bereits streicheln ohne dass sie zurückzuckt und sie genießt dies auch sichtlich und ab und an entkommt ihr schon ein Schnurren!

Ihre Kinder Matteo und Merle, sind Dauerpflegis und suchen ebenso Paten und auch Mama Molly verbleibt in Tigerhausen

 
 

Duke, Fiv+, 17 Jahre plus

Eines Tages im September 2022, als Emma am Haus der Katzenwohnung Dave’s Place ankam, bemerkte sie eine neue Katze am Gebäude bei der Eingangstür. Die Katze war sehr zahm und lief ihr wie ein Welpe hinterher sobald sie mit ihm sprach. Als Emma den aufgeblähten Bauch bemerkte, dachte sie, sie müsste dringend kastriert werden, da es keinen Platz für noch mehr Kätzchen gibt. Die Tierärztin entdeckte, dass es sich um einen unkastrierten Kater handelt und nicht um eine unkastrierte Kätzin. Nach Blutuntersuchungen stellten wir fest, dass er Leberprobleme hat. Beim Ultraschall zeigt sich, dass er ein intestinales Lymphom mit Verdacht auf FIP hat. Er brauchte eine Endoskopie, um FIP zu bestätigen, aber aufgrund seines Alters von über 17 Jahren und seines schlechten Zustands konnte die Endoskopie nicht durchgeführt werden, da der Oldie möglicherweise nicht aus der Narkose aufwachen würde.

Und so ist er seit der Adventszeit 2022 in Behandlung wegen seinem Darmlymphom und bekommt viele Nahrungsergänzungsmittel gegen seinen Durchfall, Leberunterstützung, Spezialnahrung für die Darmheilung und Emma und wir hoffen auf das Beste ... dass er noch viele Monate vor sich hat in dem ihm Emma zeigen kann, dass es auch ein schönes Katzenleben mit viel Liebe und Fürsorge gibt.

Duke bleibt für immer bei Emma und darf bei ihr seine letzte Zeit genießen!

 
 

Rocky, Fiv+, 15 Jahre plus

Rocky tauchte vor ungefähr zwei Jahren in Emmas Gegend auf, mit einem rosa Band um seinen Hals. Emma dachte, wer ihn „verloren“ hat, könnte kommen und nach ihm suchen. Er war damals nicht kastriert und auch nicht leicht einzufangen. Die nächsten 2 Jahre lebte er in der Nachbarschaft und versuchte, die Winter zu überleben, wo immer er einen Ort finden konnte, an dem er nicht frieren würde. Niemand kam, um ihn zu holen. Im Sommer 2022 verschlechterte sich sein Gesundheitszustand zusehends. Er konnte nicht essen, sabberte aus seinem Mund und weinte, wenn er das Essen sah, versuchte es zu schlucken, aber der Schmerz in seinem Mund war stärker. Der vor langer Zeit rosafarbene Kragen um seinen Hals, jetzt war er schwarz und schmierig.

Eines Nachts im August 2022 konnte Emma Rocky endlich gefangen und zum Tierarzt bringen, wo sie festgestellt haben, dass er FIV+ ist, lymphoblastische Stomatitis hat, den größten Teil seiner Zähne schon verloren hat, die restlichen entfernt werden mussten. Zu allem Überdruss hat er auch noch ein Granuloma Eosinophilia am Hals. Er ist über 15 Jahre alt, braucht lebenslang eine spezielle Behandlung für Granulome und lymphoblastische Stomatitis, eine Prednisolon-Injektion jeden Monat.

Rocky darf seinen Lebensabend bei Emma verbringen!

 
 

Mr Frizzy, geboren Mitte 2018

Mr Fizzy hat sich bei unserer Tierschützerin Svetlana in Südserbien zwei Jahre durchfüttern lassen, aber angreifen war nicht. Als es ihm 2021 gesundheitlich schlecht ging hat er sich entschieden bei Svetlana um Hilfe zu bitten. Ihm mussten leider alle Zähne entfernt werden und seither geht es ihm auch besser und er hat sich dann kurzerhand entschieden ein kuscheliger Bub zu sein wie man gut auf dem Foto erkennen kann.

Mr Frizzy bleibt bei Svetlana und sucht daher Paten!

 
 

Henry, geboren Mitte, 2020

Henry und seine Schwester wurden als Babies im Müll entsorgt und waren mehr tot als lebendig als sie von Svetlana und ihrem Mann gefunden wurden. Seine Schwester hat leider nicht überlebt, sie war zu schwach, aber Henry war ein Kämpfer. Er leidet an einer gastrointestinalen Autoimmunerkrankung und auch bei ihm müssen demnächst Zähne gezogen werden.

Henry bleibt bei Svetlana und sucht daher Paten!

 


Katzenschutzverein Tigerhausen IBAN: AT41 1420 0200 1097 3393 BIC: BAWAATWW | PayPal: tigerhausen@gmx.at